Private Altersvorsorge: Die meisten Deutschen sind gegen eine Zwangsaltersvorsorge

Die Überlegeungen eine zusätzliche staatliche Altersvorsorge einzuführen, stoßen bei der Mehrheit der Deutschen auf wenig Gegenliebe.

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Fondsgesellschaft Union Investment.

Eine zusätzliche Altersvorsorge macht Sinn!

Dabei  ist den meisten klar, dass eine zusätzliche private Altersvorsorge erforderlich ist. Die demographische Entwicklungen und die gestiegenen Ansprüch an die Lebensqualität für die Zeit nach dem aktiven Berufsleben sprechen eine deutliche Sprache. Die gesetzliche Rentenversicherung in ihrer jetztigen Form reicht hierfür nicht mehr aus.

Zum Glück gezwungen…

Der Vorteil einer vorgeschriebenen zusätzlichen Altersvorsorge für alle liegt auf der Hand. Es kommt niemand an ihr vorbei. Der Zwang eine zusätzliche Altersvorsorge aufzubauen, würde unweigerlich dazuführen, dass die Deutschen mehr für ihren eigenen Ruhestand vorsorgen.

Ob derartige Vorschläge angesichts der geringen Begeisterung innerhalb der Bevölkerung tatsächlich in die Tat umgesetzt werden, ist mehr als fraglich. Es bleibt abzuwarten…